TRAVELGUIDE: CHIANG MAI


Instagram-worthy places and what to do in Chiang Mai

Wie der Titel schon verrät stelle ich in diesem Blogpost Chiang Mai vor, was man dort so machen kann und welche Orte euer Instagram Herz höherschlagen lassen. Chiang Mai ist eine Stadt im Norden Thailands, umgeben von Jungle und zahlreichen Tempeln. Während unserer Thailandreise war Chiang Mai der erster Spot, den wir besucht haben. Gewohnt haben wir in einem hübschen Airbnb, dem Astra Condo, mit Pool am Dach und Conciere – der Urlaub fing somit schon mal super an. In Chiang Mai lässt es sich gut und günstig leben. Wer aber abseits von Streetfood essen möchte, auf fancy Lokale nicht verzichten will, sowie Tipps und Infos zur Stadt braucht, sollte jetzt unbedingt weiterlesen.

Clay Studio Coffee in the Garden

Nahe der Altstadt versteckt sich hinter einer Steinmauer mit riesigen Tor eine kleine Oase. Ich würde das Lokal als 100% Hipster-friendly und Instagram-worthy beschreiben. Umgeben von unzähligen Pflanzen und Buddha Statuen lässt es sich beim Frühstück oder Lunch richtig gut entspannen und von der Hektik der Stadt abschalten. Von Avocado Toast mit Ei, Müsli, Smoothies und Thai Tea Latte, findet garantiert jeder etwas auf der Speisekarte. Wir waren am späten Vormittag dort und es war noch kaum was los. Nach uns kam allerdings eine Gruppe von 12 Personen, die reserviert hatten, außerdem haben wir gesehen, dass auf dem Grundstück ein Boutique Hotel entstehen soll. Es ist also wohl nur eine Frage der Zeit bis das Lokal zu dem Hotspot wird – ich kann es wirklich nur wärmstens weiterempfehlen.
Adresse: 36 Prapokkloa Road, Chiang Mai 50200, Thailand

Clay Studio Coffee in the Garden
Clay Studio Coffee in the Garden
Clay Studio Coffee in the Garden

Piccadilly

Wenn ihr auch eine Vorliebe zu rosa Wänden hegt und Lust auf Süßes habt, seid ihr hier genau richtig. Wir haben in der Nähe der Night Markets gewohnt und waren nicht weit der Altstadt entfernt. Aber an einem Tag haben wir uns die Nimman Area, den modernen Stadtteil von Chiang Mai angesehen. Am besten gelangt man dorthin mit Uber, an Tuc Tuc’s kommt man in Thailand zwar nicht vorbei, aber in Chiang Mai ist Uber am günstigsten. Die Gegend zieren viele Lokale, trendige Hotels, kleine Boutiquen und auch das MAYA Lifestyle Shopping Center ist dort zu finden. Aber vor allem wimmelt es dort nur so von kleinen süßen Lokalen und nicht nur einer fancy Eisdiele – nein, gleich Vier!!! Wir haben uns für das Piccadilly entschieden, das Eis – 100% Instagrammable, meine Mutter hat den Schoko Brownie gegessen, auch dieser war superlecker. Mein Tipp: beeilt euch mit den Fotos sonst schmilzt es euch davon! ;)
Adresse: Nimmanhaemin soi 7, Chiang Mai 50200, Thailand

Picadilly Chiang Mai
Piccadilly Chiang Mai

Weitere Eisdielen in der Nimman Area sind:

Frosé Yoghurt Café

Das Café ist nur wenige Meter vom Piccadilly entfernt und hat ebenfalls eine rosa Wand, welche von Flamingos geziert wird, das Ambiente ist einfach zuckersüß.
Adresse: Nimmanhaemin soi 5, Chiang Mai 50200, Thailand

On Cloud 9

Ja, auch diese Eisdiele ist komplett rosa gestrichen und bietet Eis, Desserts und Drinks an. Die Wände schreien nur danach, sich davor fotografieren zu lassen. Und es gibt diese witzigen Drinks mit Zuckerwatte drauf.
Adresse: Nimmanhaemin soi 9, Chiang Mai 50200, Thailand

Coconut Corner

Dieses ist zur Ausnahme grün gehalten und bietet keine Möglichkeit an im Freien zu sitzen, dafür nimmt man in einer Art Wintergarten Platz. Das Eis sieht auch sehr lecker aus und ist witzig zubereitet.
Adresse: Nimmanhaemin soi 13, Chiang Mai 50200, Thailand

Ploen Rudee Night Market

Chiang Mai ist bekannt für seinen Night Market. Da gibt es nicht nur einen, sondern wirklich ganz viele. In der Nacht spielt sich eigentlich alles rund um die Stände ab, die neben der Straße aufgebaut werden, oder auf großen Flächen, die auch teilweise überdacht sind – Night Markets eben. Die meisten bieten das selbe an, Souvenirs, Klamotten, Sonnenbrillen bzw. diverse Fakes, und natürlich ganz viel Street Food.
 Mir hat am besten der Ploen Rudee Night Market gefallen. Dieser erinnert stark an die Street Food Märkte, die wir von uns kennen. Die Stände sehen stylish aus, es ist alles sehr sauber und es gibt auch „Nicht-Thai-Food“. Möglicherweise ist er auch deshalb mein Favorit, da er weniger kitschig (in Thailand ist alles sehr kitischig :D ) als die anderen ist, und die Tische aus Holz und nicht aus Plastik sind. Außerdem wurde dort die beste Live Musik geboten und war weniger überlaufen.
Adresse: Chang Klan Road | Opposite Mosque, Chiang Mai 50100, Thailand

Ploen Rudee Night Market

Aiku Bar & Restaurant

Wer zur Abwechslung Japanisch essen möchte, findet supergutes Sushi in der Aiku Bar & Restaraunt. Das Lokal befindet sich zwischen den Night Markets im oberen Stock eines Hauses. Wer den Trubel der Straßen und Märkten hinter sich lassen möchte, findet Entspannung bei gemütlicher Beleuchtung am Balkon des Lokals, mit Ausblick auf den Night Bazaar. Die Preise sind etwas höher, als wenn man auf der Straße isst bzw. als das gewöhnliche Thaifood. Das Essen ist aber sehr lecker und das Lokal wirklich einladend.
Adresse: 10 Changklan Road, Chiang Mai 50100, Thailand

Aiku Bar & Restaurant Chiang Mai

Sala Lanna

Östlich der Altstadt befindet sich das Riverside Gebiet mit dem Ping River. Blickt man von der Altstadt abends rüber auf das andere Ufer, sieht man viele bunt beleuchtete Lokale. Wenn es mal exklusiver sein darf, kann ich das Sala Lanna dort nur empfehlen. Das Boutique Hotel lockt mit Restaurant am Fluss, wunderschön beleuchteten Garten, Live Musik am Pool und einer Bar auf der Dachterrasse. Thai Food, wie auch westliche Küche werden serviert. Die Mitarbeiter waren äußerst zuvorkommen und haben uns sogar die Terrasse gezeigt, nur um Fotos machen zu können. Romantische Atmosphäre ist garantiert! Die Preise sind aber etwas höher. Wer lieber günstiger und trotzdem am Fluss essen möchte findet auch nette Lokale mit Hippie Flair nebenan.
Adresse: 49 Charoenrat Road, Wat Gate, Chiang Mai 50000, Thailand

Food at Chiang Mai

Wat Chedi Luang

Chiang Mai ist bekannt für seine zahlreichen Tempel. Man kann locker einen Tag damit verbringen von einem Tempel zum nächsten zu schlendern. In der Altstadt findet man so ziemlich an jeder Straßenecke einen Buddhistischen Tempel. Es fällt mir schwer einen Favoriten zu nennen, da die Tempel alle recht ähnlich waren und jeder auf seine Weise schön. Beim Betreten der Räume muss man die Schuhe ausziehen, außerdem sollte man darauf achten, die Schultern zu bedecken, in manchen Tempeln, leihen sie einem auch Kleidung. Die meisten Tempel sind kostenlos, wir haben lediglich für den Wat Chedi Luang, welcher im Zentrum der Altstadt Chiang Mai liegt Eintritt bezahlt. Diese Tempelanlage ist besonders groß und eindrucksvoll, jedoch ist dort auch mit mehr Touristen als in den anderen kleineren Tempeln zu rechnen.
Adresse: 103 Phra Pok Klao Road, Chiang Mai 50200, Thailand

Wat Chedi Luang
Wat Chedi Luang

Iris Massage

Woran man in Thailand nicht vorbeikommt? Buddhistische Tempel, Tuc Tuc’s, frische Smoothies, Schneider und Massagen. Schon vor meinem Urlaub wusste ich, das ich als der entspannteste Mensch ever zurückkommen werde, denn Massage Studios findet man in Thailand einfach überall. In Chiang Mai sind die Massagen besonders günstig und werden an der Straße bzw. zwischen den Night Markets bereits ab 150 Bath, das sind umgerechnet etwa 3,90€ angeboten. Da wir aber doch lieber, in einem eigenen Raum abseits des Lärms massiert werden wollten, entschieden wir uns für ein hübsches Massage Studio in der Nähe unserer Unterkunft. Bei Iris Massage war alles top, super hygienisch und sauber, es gab vor und nach der Behandlung eine kleine Tasse Tee, die Mitarbeiterinnen waren sehr nett und die Massage ein Traum. Wir haben für eine einstündige Thai Massage 400 Bath gezahlt, das sind ca. 10€. Nur zum Vergleich ich zahle bei meiner Masseurin in Wien (die wirklich gut ist) für eine Stunde 70€! Spätestens jetzt sollten alle Massage Fans einen Asien Urlaub in Erwägung ziehen. :D
Adresse: 83/12 Changklan Road, Chiang Mai 50100, Thailand

Elephant Rescue National Park

Zuletzt möchte ich noch ein Highlight unserer Zeit in Chiang Mai vorstellen, der Tag bei den Elefanten. Wir haben wirklich viel und lange nach einem geeigneten Park recherchiert, in den Touristen Büros bieten sie einem natürlich das an, mit denen sie Verträge haben. Vor allem im Vergleich zu Phuket & Co. scheint in Chiang Mai die Botschaft schon angekommen zu sein, dass sich  Touristen um das Wohl der Tiere sorgen und darauf nicht reiten möchten. Daher werben viele Anbieter der Elephant Camps mit “No riding”. Wir haben uns letztendlich für den Elephant Rescue National Park entschieden und haben den Halbtages Ausflug gebucht. Ein kleiner Bus hat uns morgens von unserer Unterkunft abgeholt und wir sind ca. 1,5 Stunden ins Gebirge gefahren. Die Landschaft war wirklich beeindrucken. Oben angekommen haben wir die Elefanten kennengelernt, sie gefüttert und zwei sogar in einem Fluss gebadet. Wir hatten wirklich das Gefühl, dass es den Elefanten dort gut geht. Der Ausflug war unbeschreiblich toll und ich würde den Besuch eines Elefanten Camp auf jeden Fall weiterempfehlen. Allerdings sollte vorab schon gut recherchiert werden, ob es sich auch wirklich um ein Reservat für die Tiere handelt oder nur Show für die Touristen ist.
Adresse: 89 Ratchamanka, Chiang Mai 50200, Thailand

Elephants Chiang Mai

Share this post